Montag, 9. November 2009

Bookmarks 2009

Eben kurzer Chat mit der Gräfin. Sie legt mir dringend den Taubenvergrämer ans Herz. Ich verspreche ihr, die Seite zu bookmarken.

"Bookmarken". Klingt inzwischen außerordentlich altmodisch, oder? Ist es in Zeiten von Twitter, Facebook & Co. schon reaktionär, wenn man ein Lesezeichen anlegt?

Kommentare:

  1. Aber wie. Du kannst dich einsalzen lassen.

    AntwortenLöschen
  2. "Meine rechte und meine linke Gehirnhälfte sind sich heute wieder spinnefeind" (Zitat: Taubenvergrämer).

    Auch auf Twitter empfehlenswert. Da kannst Du ihn dann, statt ihn zu bookmarken, sogar FOLLOWEN und RETWEETEN was das Zeug hält. Verrückte, moderne Welt!

    AntwortenLöschen
  3. Es geht alles den Bach runter.

    AntwortenLöschen